Fasenteröffnung: Dieses Jahr wird alles anders

Der Vergnügungsausschuss waltete seines Amtes: Zur Fasenteröffnung im Vereinsheim der Gartengemeinschaft am Königswald begrüßte er die Narren und gab den Startschuss zur nächsten Kampagne.

Mit einem Glas Sekt wurden am 16.11.2019 alle Gäste, die um Einlass in den herrlich dekorierten Vereinsheim baten, vom Vergnügungsausschuss begrüßt. „Der zauberhafte Waldwurzgarten, wir feiern bis der Wurm sich zeigt“ war das diesjährige Motto zur Fasenteröffnung. Es war erstaunlich was zu diesem Thema an Einfallsreichtum von den Mitgliedern geboten wurde.

Zuerst gab es Ehrungen die Oberzunftmeister Klaus-Dieter Fink und Zunftmeisterin Andrea Kühne vornahmen. Mit einem Lied unterhielt der Vergnügungausschuss, mit dem Hinweis „ Waldwurzlein, mein Waldwurzlein, dieser Tag mit Dir war schön, Waldwurzlein, mein Waldwurzlein, wann werd ich dich wiedersehn.

Für Erheiterung sorgten Nicole Schneider und Michaela Fink mit ihrer Schnitzelbank in gekonnter Manier. Was für Missgeschicke bei den einzelnen Mitgliedern im vergangenen Jahr vorgefallen war, setzte manchen in Erstaunen..

Auch dieses Jahr wurden wieder die tollsten Kostüme prämiert und wie immer fiel die Entscheidung sehr schwer. Zu den besten Kostümen gehörten Vogelscheuche, Sonnenblume, Maulwurf, Gartenzwerge und, und, und…..der Einfallsreichtum der Waldwurz Mitglieder kannte keine Grenzen. Mit einem Tanz zum mitmachen und mitsingen sowie einer Polonäse unterhielt der Vergnügungsausschuss.

Nun wurden die Probejährler  und die neuen aktiven Mitglieder mit Wurzelbrie und Wurzelbrot „uffgepäppelt“. Nach diesem Spektakel verabschiedete sich der VGA mit dem Hinweis die eigentliche Fasent kann jetzt kommen. Wie jedes Jahr hatte der VGA die Waldwurz gekonnt unterhalten und ihr Motto super umgesetzt! Beim anschließenden gemütlichen Beisammen sein wurde noch ausgiebig gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.